Apfel-Diät: Effektive Diät ohne Jojo-Effekt ?


Den ganzen Tag nur Äpfel essen und dabei auch noch Abnehmen? Das klingt im ersten Moment verrückt und nach einer großen Lüge, doch so lautet das Konzept der sogenannten Apfel-Diät. Angeblich soll durch das im Apfel enthaltene Kalium eine stark entwässernde Wirkung entfaltet werden die große Gewichtsabnahmen herbeiführen soll.

Frau mit Apfelkorb

Während dieser Diät wird die Nahrungsmittelpalette unglaublich eingeschränkt. Einziges Nahrungsmittel ist vorerst – natürlich der Apfel! Wie gesund und erfolgsversprechend ist jedoch eine derart einseitige Ernährungsweise über einen längeren Zeitraum?

In vielen ernährungswissenschaftlichen Studien, unter anderem an einer Studie an der Universität in Pennsylvania (USA) wurde getestet, wie effektiv Diätpillen im Vergleich zu einer Placebo-Gruppe abschnitten. Das ernüchternde Ergebnis besagt, dass pro Mahlzeit durch die Einnahme von Abnehmpräparaten 34Kcal eingespart wurden. Dies ist ein schlechter Witz und beweist, dass solche Präparate im Normalfall keine nennenswerte Wirkung vorweisen können.

Die Testgruppe welche sich nach der Apfel-Diät ernährt, hatte pro Mahlzeit ansehnliche 200 Kcal eingespart und damit über den ganzen Tag ca. 600Kcal Kaloriendefizit erzeugt. Dieser Wert ist innerhalb einer Diät als sehr gut zu betrachten, da auf diese Art und Weise ca. 0,5KG Körperfett „verbrannt“ werden können. (7 Tage x 500 Kcal= 3.500 Kcal entspricht dem Energiewert von 0,5Kg Fett) Wie ist dieser Effekt zu erklären?

Glaubt man den Forschungsergebnissen, so ist der Apfel ein wirksamer natürlicher Appetitzügler. Andere Studien haben jedoch gezeigt, dass der im Apfel enthaltene Fruchtzucker maßgeblich daran beteiligt ist ein Hungergefühl auszulösen, weil durch diesen Zucker der Blutzucker nach oben schnell und durch die Ausschüttung von Insulin wieder gesenkt werden muss.

Meine persönliche Erfahrung beim Konsum von Äpfeln bestätigt diese Beobachtung. Sobald ich in einen Apfel beiße, egal ob ich vorher hungrig war oder nicht, spätestens nach dem dritten Bissen überkommt mich ein schlagartiges Hungergefühl. Dieser Prozess ist natürlich bei jedem Körper anders, jedoch kann ich ganz klar sagen das ich der ersten durchgeführten Studie keinen Glauben schenken kann.

Funktionsweise der Apfel-Diät

Funktionsweise der Apfel Diät

Trotz meiner Skepsis enthält jeder mittelgroße Apfel ca. 14 Gramm Ballaststoffe. Diese Ballaststoffe enthalten unter anderem Pektin. Dieser Stoff quillt in Verbindung mit Wasser im Magen auf und sorgt dafür, dass das Sättigungsgefühl frühzeitig eintritt.

Fälschlicherweise wird oft angenommen, das in der Apfel-Diät ausschließlich Äpfel konsumiert werden und auf alle weiteren Nährstoffe wie Proteine und Fette verzichtet wird. Dies ist ein klarer Trugschluss.

Der Konsum von Äpfeln soll viel mehr durch die eben beschriebene Wirkung helfen innerhalb einer Kalorienreduzierten Diät den Einsatz so zu planen, das pro Tag ca. 500 Kcal eingespart werden können. Dies kann gelingen indem 15 Minuten vor jeder Mahlzeit ein Apfel verzehrt wird und dieser dann im Magen für ein vorzeitiges Sättigungsgefühl sorgt.

Einen strikten Apfel Diät Plan gibt es also nicht. Meine Empfehlung würde folgendermaßen lauten:

  • Einen Apfel zum Frühstück und vier oder fünf Eier in der Pfanne gebrutzelt à Diese Kombination von quellenden Ballaststoffen und hochwertigem Eiweiß, welches nachhaltig das Hungergefühl unterdrückt, ist der perfekte Einstige in den Tag und bringt den Kreislauf durch das eher schwer verdauliche Fett aus den Eiern in Schwung.
  • Zum Mittag würde ich erneut 15 Minuten vorher einen Apfel essen und dann ordentlich reinhauen. Hier ist auf eine gesunde ausgewogene Ernährung durch die Verwendung von Vollkornprodukten und hochwertigen Inhaltsstoffen sowie den Einsatz von magerem Fleisch zu achten.
  • Lediglich zum Abendessen würde ich meinen Fresswahn in Zaum halten indem ich erneut einen Apfel esse und anschließend versuche auf Kohlenhydrate zu verzichten, da ansonsten der Blutzuckerspiegel zu stark ansteigt und dies die Fetteinlagerung in die Zellen begünstigt.

Dies ist nur ein beispielhafter Plan für all diejenigen welche die Apfeldiät trotz meines noch anstehenden Fazits versuchen möchten. Hierbei gebe ich keine Garantie auf jegliche Erfolge. Dieser kurze Plan soll lediglich der Veranschaulichung dienen.

Zusätzlich sollten täglich zwischen 2 bis 3 Litern Wasser getrunken werden und dabei auf zuckerhaltige Getränke komplett verzichtet werden. Apfelsaft sollte in jedem Fall vermieden werden. Die darin enthaltenen Zucker sind in der Masse ungesund und haben auch nicht die gleiche sättigende Wirkung wie normale Äpfel.

Durchführbarkeit im Alltag

Äpfel auf der Wiese

Die Apfel Diät lässt sich sehr einfach in den Alltag integrieren ohne dabei große Kosten zu verursachen. Äpfel sind verglichen mit anderen Lebensmitteln wie Fleisch als günstig anzusehen. Dennoch kann die Apfel Diät auf Dauer eintönig werden und die versprochene sättigende Wirkung tritt nicht bei jedem Konsumenten ein.

Wichtig ist, dass nicht nur Äpfel gegessen werden und dies die einzige Bemühung für die Diät darstellt. Ausreichend Bewegung in Form von Sport oder Spazierengehen und der langfristigen Ernährungsumstellung  sind nach wie vor zentrale Kernelemente einer erfolgreichen nachhaltigen Diät ohne Jojo-Effekt.

Erfahrungen, Meinungen und Testberichte zur Apfel-Diät

Aus gegebenem Anlass tragen wir nachfolgend einige Apfel Diät Erfahrungen zusammen welche echte Konsumenten mit dieser Diät gemacht haben.

Ein Tester hat die Apfel Diät 30 Tage lang durchgehalten und zieht ein positives Fazit:

Auf gutefrage.net sind Meinungen geteilt. Gemeinsamer Nenner besteht darin, dass die Apfel-Diät auf jeden Fall funktioniert, jedoch sollte hierbei darauf geachtet werden, dass nicht zu einseitig (also zu viele Äpfel) konsumiert werden. Besser ist die Verwendung des Apfels als eine Art Appetitzügler welcher zusätzlich zur normalen Nahrung verzehrt wird.

Die Webseite gloryfeel.de berichtet ebenfalls von einer positiven Wirkung, jedoch sollte die Ernährungsumstellung nicht zu einseitig erfolgen. Während der kompletten Diät ist es wichtig genug Flüssigkeit zu trinken, damit der Körper alle Giftstoffe „rausspülen“ kann.

 

Fazit zur Apfel-Diät

Sofern ihr die Idee hattet auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen würde ich euch empfehlen zuerst die Apfel Diät zu versuchen. Hierbei kennt ihr alle Inhaltsstoffe genau und die Kosten sind ebenfalls überschaubar. Es ist außerdem nicht mit gefährlichen Neben- oder Wechselwirkungen, wie z.B. bei Appetitzüglern zu rechnen.

Die einfache Handhabbarkeit stellt aus meiner Sicht einen zusätzlichen Pluspunkt dar.

Trotz allem stellt die Apfel-Diät keine vollwertige Diät dar, weil es zusätzlicher Bemühungen durch einen neuen Ernährungs- und Bewegungsplan bedarf. Allein durch den Konsum von Äpfeln wird kein Gewicht verloren.

Die genauere Betrachtung der Lebensmittelvielfalt inklusive des Konsums von allen wichtigen Vitaminen und Spurenelementen stellen weitere Anhaltspunkte dar welche auf jeden Fall innerhalb einer erfolgsversprechenden Diät beachtet werden sollten.

Sofern ihr Erfahrungen mit der Apfel-Diät oder ähnlichen Diätformen gemacht habt, schreibt es mir gern in die Kommentare und lasst uns an euren Erfahrungen teilhaben.

Alternativen zur Apfel Diät

Eine sehr radikale Diät in der Kohlenhydrate auf ein Minimum reduziert werden, ist die Atkins Diät. Hauptnährstoffe stellen lediglich das über die Nahrung aufgenommene Protein und Fett dar. Die neue Energiequelle ist das Nahrungs- und körpereigene Fett. Diese Diät erfordert viel Disziplin und Willensstärke als auch Anpassungsvermögen.

Wer damit nicht zurechtkommt sollte einfach langfristig seine Ernährung umstellen und darauf achten das diese ausgewogen und mit allen wichtigen Vitaminen gespickt ist. Sport darf, meiner Meinung nach, nie in einer Diät fehlen. Umso mehr Sport wir treiben umso mehr Muskeln werden auch erhalten, weil der Körper das Signal erhält diese nicht abbauen weil diese zur Bewältigung der Aufgaben aus dem Alltag benötigt werden.

Apfel-Diät: Effektive Diät ohne Jojo-Effekt ?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Noch keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Du darfst diese Befehle benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Send this to friend

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr Erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close